Maus Test

Razer NAGA MMOG Laser Gaming Maus

 

 

Die "Razer NAGA MMOG Laser Gaming Maus"

 


Allgemeine Angaben


Razer Naga MMOG Gaming MausDas amerikanische Unternehmen Razer verdankt seine Gründung einer Gruppe von Ingenieuren und Forschern, die sich um das Jahr 1998 zusammentaten, um eine richtungsweisende High-End-Maus zu entwickeln. Dieses Ziel versucht die Firma auch, mit der "Razer NAGA MMOG Laser Gaming Maus" zu verwirklichen. Die Maus verfügt über siebzehn MMO-optimierte Tasten, den Multi-Button "Thumb Grid", mit dem sich eine Unmenge an computerspielintegrierten Befehlen programmieren lassen. Mit den "Razer Nagas" computerspielintegrierten "Custom Interface"-Add-ons ist es möglich, beim Gamen – hierfür ist die Maus ganz offensichtlich konzipiert – Fähigkeiten logisch zu organisieren und optische Ordnung herzustellen.

 

 

Die Maus ist vom Maß her in der Größe 69 x 42 x 116 mm (Breite x Höhe x Tiefe) gebaut. Sie hat eine Silikonunterseite, ist aus flexiblem Material und verfügt über eine reibungsarme, strukturierte Oberfläche. Die Auflösung der Abtastung geht von einstellbaren 125 dpi bis zu 5.600 dpi. Der Lasersensor hat sechshundert dpi, die maximale Bewegungsgeschwindigkeit wurde mit  5,08 m/s getestet. Alle siebzehn Tasten sind programmierbar.

 

 

Die USB-Signalrate liegt bei tausend Hertz, die Beschleunigung bei 50 g. Die Systemvoraussetzungen für windowsbasierte PCs sind die Betriebssysteme "Windows XP", "Windows Vista" und "Windows 7". Beim Mac benötigt man "Mac OS X" ab 10.4. – USB-Anschluss und Verbindung zum Internet vorausgesetzt. Im Lieferumfang enthalten sind gewöhnlich die Maus, eine Treiber-CD, ein Trainingshandbuch, Garantiekarte, Benutzungshinweis und Aufkleber.

 

 

Diese High-End Gamer-Maus können Sie hier kaufen.

 

 

 

Design und Ergonomie


Die Maus liegt, obwohl sie, auf den ersten Blick, eher wie eine Fernbedienung oder ein Handy aussieht, überraschend gut in der Hand. Sie ist sehr griffig. Der Druckpunkt aller Tasten ist sehr angenehm. Auch die Tasten, die mit den Daumen bedient werden, bieten genügend Widerstand, um nicht aus Versehen auszulösen. Auch nach stundenlangem Spielen fühlen sich Handgelenke, Sehnen und Muskeln nicht überanstrengt an. Die Tasten sind gut zu erreichen, sparen eine Menge an Bewegungsabläufen, machen den User also schneller und fördern den Spielfluss.

 

 

Vorteile


Razer Gaming Maus TestDas Speichersystem, das sogenannte "Multi-Button Thumb Grid" stellt hervorragend ein Gleichgewicht zwischen Tastatur und Maus her. Obwohl die Razer NAGA MMOG Laser Gaming Maus für Gamer konzipiert ist, kann sie auch, eben aufgrund der programmierbaren Tastenvielfalt, eine erstaunliche Hilfe im Office-Bereich sein. Ergonomie und Verarbeitung lassen nichts zu wünschen übrig.

 

 


Nachteile


Die "Vor-", "Zurück"-Tasten sind zu klein und sehr gewöhnungsbedürftig. Das Kabel scheint von seiner Konstruktion her ein wenig störanfällig, es ist nicht elastisch, beziehungsweise biegsam. Die Vielfalt der Tasten kann auch schnell zur Konfusion führen. Die Maus ist für große Hände ein wenig klein geraten, die Druckresistenz der Buttons könnte geringer sein.

 


Fazit


Die "Razer NAGA MMOG Laser Gaming Maus" ist für leidenschaftliche Gamer, insbesondere MMO-Gamer fast schon ein Muss. Die programmierbaren Tasten machen es aber auch für Büroanwendungen interessant – eine Maus, die zu empfehlen ist.

 

 

Weitere Rezensionen zu dieser Gaming-Maus finden Sie hier.